Anforderung von Exposé und Leseprobe (Date deinen Verlag – Buchmesse Leipzig

Sodele … Wie lange ist jetzt Leipzig her?

Sechs Wochen … Und was finde ich in meiner Mailbox?

Eine Nachricht von dotbooks, denen ich eine “Setcard” gegeben habe, ein auf Fotopapier ausgedrucktes “Buchcover” mit “Klappentext” über den Inhalt und Foto und Infos über mich, wie auf der hinteren Seite eines Taschenbuchs.

Auf die Rückseite hatte ich ein Selbstklebe-Etikett mit den “Modelmaßen” geklebt, sprich Genre, USPs, Umfang, Fertigstellungsgrad und Kurzhinhalt hinzugeliefert.

Hier die Nachricht:

auf der Leipziger Buchmesse haben Sie meiner Kollegin eine Werbekarte Ihres historischen Abenteuerromans Die 13. Jungfrau mitgegeben. Die Geschichte klingt spannend – wir würden gerne in ein Exposé sowie eine Leseprobe von maximal 50 Seiten reinlesen. Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir beides zuschicken.

Ich werde jetzt schreiben, dass ich sie bei der Bearbeitung der bislang eingegangenen Einsendungswünsche in der chronologischen Reihenfolge des Posteingangs berücksichten werde, sprich, sie können Exposé und Leseprobe bekommen, sofern zwei andere Verlage, die im Rennen sind, und die schneller waren, alle beide das GM abgelehnt haben.

Fühlt sich aber schon gut an, wenn man so nachgefragt wird …

Hier geht es zu Teil 11 der Date-deinen-Verlag-Serie

und hier zum ersten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s