Social Media für Autoren – Teil 3 Goo…google

Nachdem ich – man muss es meinem naturblonden Anfängerglück zugutehalten – mit meinem Beitrag vom Wikingerfest es auf mysteriöse Weise auf die Facebook-Fanpage des veranstaltenden Mittelalterparks geschafft hatte und in der Folge dann der Zugriffszähler meiner Blogstatistik durch die Decke jagte, entschied ich mich, den dritten und (für mich) letzten Schritt in die Welten von Social Media zu gehen:

google+

Trotz meiner gewachsenen Souveränität sperrte sich die Google+ Startseite doch mehr als die bisherigen Kandidaten.

Dieses Mal haben sie auch meine Telefonnummer bekommen – es geht nicht, sich per eMail anzumelden.

Als alles so weit „stand“ habe ich auch schon den ersten Beitrag mittels des praktischen Teilen-Buttons unter dem Text auf Google+ geteilt.

Dann wollte ich gerne ein Mini-Icon von Google+ zu den Widgets am rechten Seitenrand hinzufügen, aber scheinbar mögen sich WordPress und Google nicht – es wird nicht angeboten.

Deshalb habe ich ein „Text“-Widget ausgewählt und dort Html-Code eingegeben,  um das folgende Erscheinungsbild zu generieren:

Facebook
Twitter
Google+
RSS-feed

Der Code lautet für jedes einzelne Icon folgendermaßen (falls jemand das nachbasteln möchte):

<a href=“URL zur Social Media Seite“ target=“_blank“><img src=“URL zum Social Media Icon“ /></a>

Hier die Übersicht über alle Social Media für Autoren Beiträge

Teil 1 – F…facebook
Teil 2 – Tw…twitter
Teil 3 – Goo…google+

[Edit:]
Nachdem ich umgehend den tollen Tipp von Wortman umgesetzt hatte, bot mir WordPress nach der Verbindung mit Twitter auch gleich an, ein Twitter-Widget einzubauen. Ich bin einfach den Anleitungen gefolgt. War total easy, man darf nur nicht den ganzen markierten Code nehmen, sondern – wie beim Widget-Bereich in WordPress beschrieben – nur die lange Ziffernfolge.

Anschließend habe ich dann auch noch meine Facebook-Fanpage mit meinem Twitter-Account verbunden, damit die Twitter-Timeline auch immer aktuell ist.
Dazu bin ich einfach dieser Anleitung gefolgt.

Jetzt bin ich hoffentlich wirklich rundum glücklich.

[Edit 2] Rundum glücklich war ich natürlich nicht, denn die via Publicize verbundene google+ Account publizierte nur für mich – unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Dank der englischen Anleitung im WordPress Publicize Bereich habe ich herausgefunden, dass ich die Einstellungen auf der google+ Webseite unter Einstellungen -> Apps und Aktivitäten ändern kann. Jetzt kriegt es auch jemand mit, wenn ich bei google+ automatisch teile

11 Gedanken zu “Social Media für Autoren – Teil 3 Goo…google

  1. Meine Güte, DAS GIBT ES NICHT!
    Wie lange ist es her, seit ich den Google+ Account angelegt habe?
    Einen Tag.
    Und was ist das Ergebnis?
    Gab ich zuvor „die 13. Jungfrau“ bei google in die Suchmaske ein, kam alles mögliche …
    Angefangen mit „Hilfe, mit 13 noch Jungfrau“ über „72 Jungfrauen im Paradies“ bis hin zu „Tageshoroskop Sternzeichen Jungfrau“.
    Aber mein Buch? Nada. Also zumindest nicht auf den ersten Seiten, so lange, wie meine Geduld zum Weiterblättern reichte.
    Aber jetzt?
    Ich fasse es nicht! Das blö… äh blonde Profulbild von meinem google+ Konto nebst einem Ausschnitt aus „Der nöchste Schritt“ prangt mit Nennung des Titels DIE 13. JUNGFRAU auf Platz ZWEI meiner Ergebnisauswahl. Wenn ich angemeldet bin. Moment, ich muss das mal kurz nach Abmeldung checken ….

    Gefällt mir

  2. Wow Katharina,
    ich bin ja technisch eher die Oberniete und bin schon heilfroh meine Seite so zu haben, wie sie dort steht… mit google+ stehe ich auch ein wenig auf dem Kriegsfuß, aber man lernt ja immer dazu und wenn ich erst einmal wieder fitter bin, dann werde ich mich mal an twitter begeben.. Soll ja auch ziemlich cool sein…. ich beobachte Deine Erfahrungen mal und entscheide dann.
    Herzliche Grüße, Deine Christine 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s