Liebster Award

Der „Liebster Award“ war mir schon einmal über den Weg gelaufen, bevor ich selbst nominiert wurde. Seinerzeit bei meinen ersten Schritten auf der Suche nach Buchbloggern, die gerne mein Debüt DIE 13. JUNGFRAU rezensieren wollten. Ich fand das eine ganz spannende Sache.

Und nun bin ich selbst an der Reihe damit, Fragen zu beantworten und neue zu finden!

Aber was ist der „Liebster Award“ und wie kannst auch Du nominiert werden?
Lies es hier:

1 – Der „Liebster Award“ – darum geht’s

Der „Liebster Award“ vernetzt Blogger. Sie unterstützen sich gegenseitig, um (noch) unbekannte, aber interessante Blogs bekannter zu machen.

Mit der Nominierung zum „Liebster Award“ sprechen Blogger eine Empfehlung für andere Blogs aus.

Das erfolgt nach bestimmten Regeln, wie eine gegenseitige Verlinkung, das Beantworten von 11 Fragen, das Formulieren von 11 neuen Fragen und die Nominierung von empfehlenswerten Bloggern.

Woher kommt eigentlich der Liebster Award? Wer hat ihn erfunden?

Dieser Frage sind schon einige Blogger nachgegangen und sie haben ihre Erkenntnisse dankenswerter Weise auf ihren Blogs vorgestellt.
Rosemarie Benke-Bursian hat auf ihrer Seite eine tolle Übersicht gestaltet, auf die ich gerne verweise.

2 – Die Nominierung

Mein Autorenblog wurde durch Nicole von Authorpreneur nominiert.
Sie ist angehende Autorin und berichtet darüber, wie sie das Thema Veröffentlichung als Business angeht.
Auf ihrem Blog gibt sie Tipps rund um das Schreiben, Marketing und Selfpublishing.
Ein Besuch lohnt sich sehr!

Als Verlagsdebütantin ist es eine Ehre, dass sie meinen Autorenblog zum „Liebsten Award“ nominiert hat und freue mich auf den Austausch mit ihr.

3 – Meine 11 Antworten auf Nicoles 11 Fragen

1. Warum hast Du Dich für Dein Blogthema entschieden?

Anfang des Jahres – gut ein Jahr, nachdem ich (wieder) mit dem Schreiben begonnen hatte – erfasste mich das vage aber umso heftigere Gefühl „2015 wird dein Jahr!“
Deshalb begann ich, zunächst im privaten Modus und nur einsehbar für meine Freunde, die Geschehnisse auf einem Blog zu dokumentieren.

2. Was möchtest Du mit Deinem Blog bewirken?

Nachdem mich am 13. Juli 2015 die Verlagszusage für mein Manuskript DIE 13. JUNGFRAU erreichte, schaltete ich den Blog auf öffentlich um und nutze ihn seither, um mein Buch und mich als Autorin bekannt(er) zu machen.

3. Wieviel Zeit investierst Du pro Woche in Deinen Blog?

Das ist sehr unterschiedlich. In der Blogtourwoche zum Veröffentlichungsdatum meines Buches habe ich täglich einen Beitrag geschrieben. Normalerweise gibt es einen bis zwei Beiträge pro Woche. Dafür brauche ich jeweils rund eine halbe Stunde.

4. Wie hast Du Deinen Blog bekannt gemacht?

Ich habe bei anderen Blogs (möglichst geistreiche) Kommentare hinterlassen, teile die Blogbeiträge bei Facebook, Twitter und Google+ und habe mir so mittlerweile ein kleines, aber feines Netzwerk an Followern aufgebaut.

5. Was war Deine grösste Herausforderung beim Erstellen Deines Blogs?

Das passende Theme zu finden! *lach*
In der ursprünglichen privaten Version war das Erscheinungsbild des Blogs so was von altbacken! Schrecklich! Aber zum Glück habe ich dazugelernt und auch jetzt, fast ein halbes Jahr später gefällt mir mein Theme mit den individuellen Anpassungen immer noch sehr gut.

6. Wenn Du nochmal von vorne mit dem Bloggen anfangen könntest, was würdest Du anders machen?

Ich glaube, ich würde alles genau so machen wir gehabt. In meiner Freundin Bianca Riescher hatte ich auch eine sehr geduldige Anleiterin bei den ersten Schritten.

7. Was möchtest Du in 5 Jahren mit Deinem Blog erreicht haben?

Ganz ehrlich?
In fünf Jahren möchte ich mit meinen Büchern so erfolgreich sein, dass ich jemanden anstellen kann, der den Blog für mich pflegt und die Beiträge, die ich schreibe in Fleißarbeit fürs iNet aufbereitet.
Man wird ja schließlich noch träumen dürfen. *lacht*

8. Wie gehst Du mit Schreibblockaden um?

Schreiben. Einfach weiter schreiben.
Es gibt keine Schreiblockaden, wenn du sie nicht zulässt.
Notfalls schreib einen Blogbeitrag. *lacht*

9. Hast Du einen Redaktionsplan für Deinen Blog?

Ich habe bereits ein paar Beiträge „auf Halde“ geschrieben für Zeiten, in denen ich keine Zeit und Muse finde für Blogbeiträge. Es handelt sich hauptsächlich um appetitanregende Textschnipsel aus meinem Buch, aber auch um Hintergrundinfos zum Thema.

10. Möchtest Du gern ein Buch veröffentlichen? Wenn ja – worüber würdest Du gern schreiben?

Ich bin in der glücklichen Situation, dass mein Debüt DIE 13. JUNGFRAU am 30.11. diesen Jahres bei Schruf&Stipetic, Berlin erschienen ist.
Es handelt sich um einen historischen Roman der Kategorie „Triple H“ – Historie für Hirn und Herz. Das bedeutet, er verbindet Spannung und sorgfältige Recherche mit einem guten Schuss Romantik.
Aktuell schreibe ich an der Fortsetzung, die von Lesern und Verlag verlangt wurde.

11. Was hast Du durch das Bloggen gelernt?

Durch das Bloggen habe ich ganz wundervolle Menschen kennengelernt – auch in echt!

4 – Weitere Fakten zu mir

Mehr über mich erfährst du auf der Katharina Münz Seite.
Infos zu meinem Buch sind unter Veröffentlichung zu finden (nebst einer Extra-Seite mit den gesammelten Rezensionen).
Wie ich mein ganz persönliches Märchen geschafft habe, findest du unter dem TAG Verlagssuche und zur Abwechslung unternehme ich regelmäßig Ausflüge in die Autorenküche.
Gerne kannst Du mich kontaktieren und mir auf meinen sozialen Kanälen wie Twitter, Facebook und Google+ folgen.

5 – Aktuelle Regeln für den Liebster Award

Bedankt euch bei der Person, die euch nominiert hat, und verlinkt sie auf eurer Seite. Falls möglich, hinterlasst auf ihrem Blog einen entsprechenden Kommentar, in dem ihr auch für andere sichtbar den Award annehmt.

Kopiert das Emblem oder holt euch ein zu euch passendes aus dem Netz und stellt es sichtbar auf die Award-Seite, so dass der Liebster Award nach außen hin sichtbar ist und bleibt.

Beantwortet die 11 Fragen, die euch gestellt wurden und veröffentlicht sie auf eurer Seite.
Wer über die Fragen hinaus Fakten über sich präsentieren möchte, kann dies in einem eigenen Blog: Fakten über mich (bis zu 11 möglich); wer mit den Fragen gar nichts anfangen kann, darf sie ausnahmsweise auch mal gegen Fakten austauschen; sollte das dann aber auch entsprechend begründen.

Denkt euch 11 neue Fragen für die Blogger aus, die ihr nominieren wollt und stellt die Fragen auf euren Blog.

Kopiert die Regeln und stellt sie ebenfalls auf euren Blog, damit die Nominierten wissen, was sie zu tun haben.

Nominiert zwischen 2 und 11 neue Blogger, die ihr gerne weiter empfehlen wollt. Das sollten möglichst solche sein, die noch wenig bekannt sind, aber empfehlenswerte Inhalte bieten.
Wer möchte kann sich dabei an die 200er – 3000er Follower / Leser Regel halten, also solche Blogs empfehlen, die unterhalb dieser Zahlen liegen.

Stellt die neuen Nominierungen auf eurer Seite vor und gebt den jeweiligen Bloggern eure Nominierung persönlich bekannt. Empfohlen wird dafür die Kommentarfunktion auf den jeweiligen Blogs zu nutzen, falls diese passend ist.

Empfohlen wird auch, die jeweils Nominierten vorab zu fragen, ob sie überhaupt mitmachen wollen, damit sie sich nicht überfallen fühlen.

6 – Meine 11 Fragen an die neu Nominierten

  1. Welches Buch liegt gerade auf deinem Nachttisch?
  2. Bevorzugst du Print oder eBook?
  3. Nach welchen Kriterien wählst du ein Buch in der Buchhandlung / ein eBook im Internet aus?
  4. Hast du dir schon einmal gewünscht, mit der Protagonistin / dem Protagonisten eines Buches zu tauschen?
  5. Wann und wie bist du zum Bloggen gekommen?
  6. Welche Ziele verfolgst du mit deinem Blog?
  7. Was inspiriert dich zu den Themen für deine Blogbeiträge?
  8. Wirkt sich das Bloggen auf dein übriges Leben aus und wenn ja wie?
  9. Was tust du dafür, dass dein Blog bekannt(er) wird?
  10. Welche Jahreszeit bevorzugst du und warum?
  11. Eine Fee erscheint, welche drei Wünsche hast du an sie?

7 – Meine Nominierungen

Ich nominiere:

  • Bettina von Hellis Bücherland, einem sehr gut gemachten Buchblog mit tollen Rezensionen
  • Stefanie von Tausend Leben, einem neuen und atemberaubend schönen Blog mit Autorenvorstellungen, Rezensionen und Blogtouren
  • Meine Schreibgruppen- und Autorenkollegin Bianca M. Riescher mit ihrem Sachbuch-Epfehlungsblog Mit Pfeil und Feder
  • Meine liebe Kollegin bei Schruf&Stipetic Andrea Schrader mit dem Blog zu der von ihr erdachten fantastischen Atlantis-Welt Kantálin – Legende eines zeitlosen Volkes
  • Meine Autorenkollegin und beinahe-fast-Nachbarin Nadine Brunkau mit ihrem literarischen Blog bookwannabe – von Schreiben schreiben
  • Mit Annette Böhlers Autoren-Blog und Webseite  eine weitere Autorenkollegin aus Österreich, die mit ihrem Debüt ein gesellschaftlich wichtiges Thema angesprochen hat
  • Last but not least den Blog des tollen Verlagsteams, das so mutig war, mein Debüt herauszubringen und mit denen die Zusammenarbeit so große Freude macht: Verlag Schruf&Stipetic

5 Gedanken zu “Liebster Award

  1. Pingback: Erwischt – der „Liebster Award“ | Mit Pfeil und Feder

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s