Reblogged: Ullas Weihnachtsliste oder: Ja, isch denn jetzt scho Weihnachten?

Nur noch eine halbe Woche, dann steht der erste Advent im Kalender. Die Zeit der der Weihnachtsfeiern, der Grabbelsäcke – und der kuscheligen Abende auf dem Sofa, wenn man durchgefroren vom Besuch des Weihnachtsmarkts vor dem Kaminfeuer sitzt.

Die Gelegenheit also für weihnachtliche Bücher – und was für ein Glück, dass Ulla Leuwer von Ullas Bücherseite solch eine tolle Liste mit aktuellen Weihnachtsbüchern zusammengetragen hat.

Also, seid ihr auf der Suche nach einem kleinen Geschenk für eine liebe Freundin, gute Kollegin – oder euch selbst? Dann schaut schnell bei Ulla vorbei!

(Interna aus dem Autorenleben | Kein) Mainstream – oder – Achtung, scheue Rehe in Sicht!

Auf Facebook bin ich über Posts gestolpert, in denen dieser interessante Blogbeitrag diskutiert wurde:

Reblogged: Die Buchblogger-Misere oder wie finden wir frische Inhalte?

Im Grunde geht es um ein Thema, über das ich mir auch schon oft Gedanken gemacht habe. Beispielsweise wenn angehende Autorenkollegen danach fragen, was sie denn nun mit ihrem Manuskript machen sollen.

Agentur? Verlag? Oder doch Selfpublishing?

Weiterlesen

Blogtour: Buchvorstellung


Heute startet die Blogtour!
Yvonne von Bücherfunke hat die Buchvorstellung für euch vorbereitet.
Schaut schnell vorbei, beantwortet ihre Frage und hüpft damit in den Lostopf!

Hallo, heute startet die Blogtour zur 13. Jungfrau und da werde ich euch das Buch direkt mal vorstellen 🙂

Die 13. Jungfrau wurde geschrieben von Katharina Münz und handelt von der 18jährigen Melwyn, Tochter eines Adligen und einer heidnischen Sklavin aus Dänemark, die von Cornwall aufbricht um die Tochter des Fürsten und 11 weitere Jungfrauen zu begleiten, darunter ihre kleine Schwester.
Geschrieben ist das Buch in zwei Teilen und der erste Teil beginnt auch direkt mehr lesen ->

„Wenn ich nur wüsste, wie man die Namen ausspricht …!“

Gerade erreicht mich auf Twitter dieser Hilferuf der Leserin/Rezensentin ninespo.
Tja, was macht die Autorin da?
Natürlich umgehend für Abhilfe schaffen und einen Schnellkurs zur Aussprache kornischer Namen online stellen … 🙂

Prinzipiell ist die Aussprache ganz einfach:
y wird i gesprochen,
v als w,
ff als f,
f als w und
th auf die englische Weise.

Weiterlesen

Leserkommentare – des Autors bester Lohn

Nicht nur das Veröffentlichungsdatum von DIE 13. JUNGFRAU am 30.11. rückt unaufhörlich näher – auch die ersten Rückmeldungen von Rezensentinnen trudeln bei mir ein.

Auf Bloggerwunsch habe ich diese Woche für das Buch eine Seite bei Goodreads eingerichtet. So kann der Lesefortschritt in gewohnter Weise dokumentiert werden.

Aber auch von den Teilnehmerinnen an der Blogtour trudelten die ersten Rückmeldungen zu Melwyns Geschichte ein.

Weiterlesen

Reblogged: Waiting for Wednesday | MAD Books

Badabumm, badabumm, bummbadabummbumm, bumm …
Könnt ihr es hören?
Um es mit Melwyn zu sagen: Mein Autorenherz trommelt wie verrückt in meiner Brust – denn das Cover von „Die 13. Jungfrau“ hat es in den „Waiting for Wednesday“-Beitrag von Nadine Paque-Wolkow auf MAD Books geschafft!

[Waiting on Wednesday] die 13. Jungfrau

von Nadine Paque-Wolkow | MAD Books

Mittwoch und ich bin mal wieder bei Waiting on Wednesday mit dabei.
Einer Aktion von Breaking the Spine und es wird – mal wieder – historisch.

Mehr lesen ->

Die Spannung steigt ins Unermessliche!

Große Ereignisse …

… werfen ihren Schatten voraus.

Blogtour

Am 30.11.2015 wird ja mein Debüt DIE 13. JUNGFRAU bei Schruf&Stipetic erscheinen und die letzten Tage und Wochen waren nicht nur der Verlag und ich fleißig in Sachen Lektorat und Korrektorat – sondern auch ein ganz wundervolles Grüppchen von Buch-Bloggerinnen, die sich bereiterklärt haben, die Veröffentlichung meines „Babys“ mit einer Blogtour zu begleiten.

Was ist nun eine Blogtour?

Bis vor kurzem habe ich das auch noch nicht gewusst, aber dank der netten Anleitung der fürsorglichen Bloggerinnen wurde mir das genau erklärt.

Bei einer Blogtour behandelt eine vorgegebene Anzahl Buch-Blogger (meist 5-8) verschiedene Themen rund um ein Buch. Dabei wird Tag für Tag der „Staffelstab“ von einem Blog zum anderen weitergereicht, sodass interessierte Leser binnen dieser Woche ganz besondere und einzigartige Einblicke auch hinter die Kulissen des Buchs erhaschen können.

Nun ist es aber kein Beinbruch, wenn man den Termin einer Blogtour verpasst – die Inhalte bleiben ja im Netz bestehen und können jederzeit nachverfolgt werden.

Als erster Schritt zur Blogtour ist heute eine Veranstaltung bei Facebook erstellt worden, auf die ich an dieser Stelle ebenso gerne hinweisen möchte, wie ich die beteiligten Bloggerinnen in der Reihenfolge ihrer Teilnahme schon einmal kurz vorstellen möchte:

Yvonne – Bücherfunke
Laura – Stöberkiste – buchtastische Welten
Ruth – Ruth M. Fuchs
Andrea – Wild Book Heart
Sarah – Sunny’s Bücherschloss
Stefanie – Tenzmeeloves
Jana – Zauberhafte Welt der Bücher
Bettina – Helli’s Bücherland

Social Media für Autoren – Teil I F…facebook

„Social Media“ und ich … Ich geb zu: ich hab’s nach Kräften versucht, zu vermeiden, denn das Ganze ist mir ja mehr als suspekt. Eigentlich.

Aber als gestern die Liste mit (echt schönen) Interviewfragen für ein Autorenportrait eintrudelte, garniert mit dem expliziten Wunsch nach Links zu Blog, Facebook, google+, twitter … tja, da hab ich mich dann „ergeben“.

Ich meine, schließlich hat mein Verlag ja auch eine tolle, informative Facebook-Seite – da bietet es sich an, dem nicht nachzustehen.

Doch wie? – Damit es andere „Social Media Rookies“ einfacher haben als ich, dokumentiere ich meine Vorgehensweise …

Weiterlesen

Der Buchblogger, das unbekannte Wesen – II Bücher und dazu passende Rezepte

Wie ich in meinem Beitrag Der Buchblogger – Das unbekannte Wesen schon geschrieben habe, entdecke ich gerade die vielfältige Welt der Bücherblogs.

Das ist verflixt gefährlich für mich, denn ich entdecke so lauter Bücher, die ich gerne lesen würde. Aber eigentlich sollte ich ja viel eher schreiben!

Die eigentlich geplante Vollendung und endgültige Überarbeitung der Abenteuer der maurischen Magd Foy, der Anfang des Jahres schon einmal von Melwyns eruptivem Charakter ein Strich durch die Rechnung gemacht wurde, wird nun wohl noch eine Weile auf sich warten lassen müssen.

Angesichts des (Wieder)Erwachens der „13. Jungfrau“ und dem Auftreten einer ebenso impulsiven wie mitteilsamen, aber noch namenlosen Protagonistin (die ersten drei Kapitel sind in der Rohfassung fertig und sie hat immer noch keinen Namen!) schreibe ich lieber dort weiter, wo mir meine „eruptiven Charaktere“ das Manuskript so flüssig diktieren, dass ich mit über die Tastatur fliegenden Fingern praktisch nur noch mitstenografieren muss.

Weiterlesen